Psycho-Onkologische Begleitung

In meiner Praxis habe ich regelmäßig Berührungspunkte mit schweren 

Schicksalen. Deshalb entstand der Wunsch nach mehr Individualität in der Betreuung und Therapieform.

2017 investierte ich deshalb erneut in die Ausbildung des psycho-onkologischen Begleiters, mit dem Ziel, auch Menschen mit schweren Erkrankungen adäquat unterstützen und begleiten zu können.

Menschen die eine positive Krebsdiagnose erhalten haben, fühlen sich in dieser verletzlichen und äusserst sensiblen Verfassung, innerhalb feststehender medizinischer Prozesse häufig

überfordert und sehr einsam.

Oft sind sie überlastet und kaum in der Lage aktiv an einer Therapie mitzuwirken, weil sich das Gedankenkarusell kontinuierlich im Defizit dreht.

Wichtig hierbei ist das Verständnis, was das Karussell anhalten kann. Das Gefühl von Halt und Sicherheit bei maximaler Präsenz, macht erst die Interventionen möglich, mit der der Betroffene wieder hoffnungs-voll nach vorne schauen kann.

Jeder Mensch ist Spezialist für sich selbst. Leider schaffen es Menschen nicht immer mit Ihrem Leben, mit ihrer inneren Weisheit und ihren echten Bedürfnissen in Kontakt und verbunden zu bleiben. Deshalb ist es wichtig, den Begleitungsprozess so zu individualisieren, dass ein Unikat aufgrund aller Erlebnisse und Bedürfnisse dieses einen besonderen Menschen erarbeitet werden kann. In der Begleitung liegt demnach die Herausforderung, gemeinsam

mit dem Menschen einzigartige Lösungen zu entdecken.

In dem Konzept nach Jordan kommt dem Unterbewusstsein eine besondere Wichtigkeit zu. Als Speicher und emotionales Verbindungszentrum ist es verantwortlich für die "Fühlbarkeit" der Ressourcen. Dieses Erleben kann den Klienten wieder in seine Kraft zurück-führen und schenkt den Mut und die richtige Motivation für sich selbst gute

und wichtige Entscheidungen zu treffen. 

Bei Visualisierungsübungen, hypnotischen Tranceanwendungen oder Elementen aus der Traumatherapie entsteht dieser Ressourcenzugang im besondere Maße. 

Liebevolle Augenhöhe, Bewertungsfreiheit, echtes Interesse, geprägt von Unaufdringlichkeit sind wichtige Maxime in der Psychoonkologie 

© 2019 Ellen Madlener

Heilpraktikerin für Psychotherapie

 

www.ellen-hypnotisiert.de

www.ellen-coacht-kids.de 

www.ellen-redet.de 

Praxis im Schloß Hohenstein 

Hohenstein 1,  96482 Ahorn  

 

0160 - 96967925

09565 - 6172352

ellen@ellenmadlener.de